Fotos und touristische Informationen über Westpolen

pl en de

CEDYNIA

(Zehden)

Lage

Cedynia (Zehden) ist die am westlichsten gelegene Stadt in Polen. Es liegt 25 km nordöstlich von Bad Freienwalde (Deutschland) und 25 km südwestlich von Chojna (Königsberg/Nm.) etwa 6 km von der polnisch-deutschen Grenzübergangsstelle Osinów Dolny (Niederwutzen)/(Hohenwutzen). Cedynia (Zehden) ist eine Stadt mit über 1500 Einwohnern. Westlich Cedynia (Zehden) kann man flache Auslaufgebiete derOder finden. Im Norden und Osten befinden sich hügelige Felder auf morastigem Terrain. Im Süden befinden sich Wälder und Heideland.

Geschichte

Cedynia (Zehden) ist eine der ältesten Siedlungen der Region.
Das frühere Cedynia (Zehden) befand sich direkt an der Oder, aber im 18. Jahrhundert wurde der Fluß begradigt und nach Westen verlegt, so daß sich zwischen Cedynia (Zehden) und der Odra (Oder) jetzt Auslaufgebiete (Polder) und ein Damm befinden.
1278 wurde in Zehden ein bisher in Trzcińsko Zdrój (Bad Schönfließ) beheimatetes Zisterzienser-Frauenkloster gegründet. Das Kloster war der Römisch Katholischen Erzdiozese von Kamien (Kammin) unterstellt. Es muss ein wirklich reiches Kloster gewesen sein, denn etliche der Schwestern entstammten dem Adelsstand der Neumark, der Uckermark und Pommerns. Ab 1356 gehörte die Stadt Cedynia (Zehden) dem Kloster. Das Kloster wurde 1555 geschlossen.
Cedynia (Zehden) hatte nie eine Stadtmauer.
1930 wurde eine Eisenbahn von Cedynia (Zehden) nach Bad Freienwalde eröffnet, die heute leider nicht mehr existiert, nur noch Teile des Bahndamms sind sichtbar.
Im März 1940 brach der Damm zwischen der Odra (Oder) und Cedynia (Zehden) und es kam zu einer Überflutung von 55 Häusern, zahlreichen Firmen, des Postamtes und der Eisenbahnstation.
Cedynia (Zehden) hat einen besonderen Platz in Polens Geschichte, weil hier am 24. Juni 972 die Schlacht zwischen dem polnischen Prinzen Mieszko I. und dem Markgrafen der Sächsischen Ostmark, Hodo, stattfand, welche mit einem Sieg der polnischen Ritter endete.
1945 fanden in Cedynia (Zehden) schwere Kämpfe zwischen der russischen Armee, unterstützt von polnischer Artillerie und deutschen Soldaten um den Übergang über die Odra (Oder) statt.

Interessante Punkte im Ort:

Kirche Selige Jungfrau Maria in Cedynia (Zehden)

Gothische Feldsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert. Die Mauern sind 1,30 m dick. Eine der Glocken stammt von 1864.
Heilige Messe: Sonntag: 8:00, 11:30, 19:00, andere Tage: 18:00
Anreise → Befindet sich auf einem Hügel direkt in der Stadtmitte.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Cedynia (Zehden)

fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Aussichtspunkt Czcibor Berg in Cedynia (Zehden)

Platz an einer hochgelegenen Stelle des Odertals mit einem herrlichen Blick über die Oder und auf die deutsche Uferseite. Hier fand im Jahre 972 die große Schlacht zwischen den deutschen und polnischen Armeen statt.
Anreise → Wenn Sie aus Osinów Dolny (Niederwutzen) nach Cedynia (Zehden) fahren, schauen Sie nach etwa 1 km nach rechts.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Aussichtsturm in Cedynia (Zehden)

Befindet sich auf einem Hügel in der Stadt. Erbaut 1890. Von oben kann man die gesamte Stadt, Hügel, die Auslaufgebiete der Odra , den Fluß selber und weit nach Deutschland hinein blicken. Der Turm ist immer offen, der Eintritt ist frei.
Anreise → Um den Aussichtsturm zu erreichen, empfiehlt sich, im Zentrum von Cedynia nach rechts in Richtung der Kirche zu fahren. Dann vor der Kirche die Straße nach rechts nehmen. Etwa 200 Meter weiter werden Sie auf der linken Seite den Hügel mit dem Turm sehen.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Jüdischer Friedhof in Cedynia (Zehden)

Auf dem ehemaligen jüdischen Friedhof gibt es noch einige erhaltene Grabsteine. Die Inschriften sind allerdings kaum noch lesbar.
Anreise → Wenn Sie aus Richtung Grenze kommend Cedynia (Zehden) erreichen, biegen Sie kurz nach Erreichen der Stadt nach rechts in Richtung Freibad ab und fahren dann links in Richtung Stadt. Lassen Sie den Burgberg rechts liegen. Direkt dahinter befindet sich an einem kleinen Seitenweg der jüdische Friedhof.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Regionalmuseum in Cedynia (Zehden)

Ausstellung zur Geschichte von Cedynia (Zehden) und Umgebung
Anreise → Befindet sich direkt im Zentrum von Cedynia (Zehden) am Marktplatz.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Cedyniaer (Zehdener) Heide

(poln.: Wrzosowiska Cedyńskie ) Auf einem Gebiet von 72 Hektar befindet sich seit 1982 das Naturchutzgebiet Zehdener Heide Es bewahrt die Heide und die Trockenpflanzen auf den Bergen nahe Cedynia (Zehden)
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Cedynia (Zehden) - Touristischer Informationspunkt

Pl. Wolności 4
Tel.: +48 914144131
E-Mail: turystyka@cedynia.pl
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr. 07.30-16.00 Uhr, Do. 08.00-16.00, Sa.+So. 10-14.00 Uhr
Anreise → Befindet sich direkt im Zentrum von Cedynia (Zehden) am Marktplatz.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Gastronomische Einrichtungen:

Restaurant und Pizzeria "Avanti" in Cedynia (Zehden)

74-520 Cedynia
ul. Zymierskiego 6
Das Restaurant ist äußerlich als italienische Pizzeria gestaltet, bietet aber - leider versteckt - auch eine gute polnische Küche. Eine deutschsprachige Karte erleichtert das Bestellen, einfach an den Pizza- und den Nudelgerichten vorbeiblättern. Qualitätsbeweis für die gute Küche sind die zahlreichen polnischen Gäste in dem äußerlich eher auf deutsche Grenztouristen ausgerichteten Haus.
Anreise → Im Zentrum von Cedynia (Zehden) gelegen, direkt an der durch die Stadt führenden Hauptstraße.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Hotel Piast in Cedynia (Zehden)

74-520 Cedynia
ul. Swierczewskiego 2
Tel.: +48/91 414 48 94 Fax: +48/91 414 49 61
Web: http://www.piast-hotel.pl/ger/
E-mail: hotel@piast-hotel.pl
Anreise → Das Hotel befindet sich im Zentrum von Cedynia (Zehden) am Marktplatz.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Hotel Klasztor Cedynia in Cedynia (Zehden)

74-520 Cedynia
ul. M. Konopnickiej
Tel.: +48 91 4144 531 Fax: +48 91 4144 532
Web: http://www.klasztorcedynia.pl/de
E-Mail: kloster@klosterzehden.pl
Anreise → Wenn Sie aus Osinów Dolny (Niederwutzen) nach Cedynia (Zehden) fahren, dann biegen Sie nicht zum Stadtzentrum ab, sondern nehmen die Straße nach Chojna (Königsberg/Nm.) und biegen dann rechts nach Mieszkowice (Bärwalde/Nm.), Radostaw (Karlstein) und dann nach 100 Metern erneut rechts ab.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Kommentare:

historica.neumark.pl


Alle Angaben, insbesondere zu Öffnungszeiten oder Terminen, ohne Gewähr.