Fotos und touristische Informationen über Westpolen

pl en de

SIEKIERKI

(Zäckerick)



Interessante Punkte im Ort:

Siekierki (Zäckerick)

fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Sanktuarium Nadodrzańskiej Królowej Pokoju in Siekierki (Zäckerick)

Das Sanktuarium in Siekierki (Zäckerick) wurde in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts anstelle einer im 2. Weltkrieg zerstörten früheren Kirche errichtet. Die Eröffnung fand am 6. Mai 1990 statt.
Anreise → Wenn Sie von Osinów Dolny (Niederwutzen) durch Siekierki (Zäckerick) fahren, auf die Beschilderung achten. Links der Straße ist eine kleine Kapelle, von dort führt eine Straße zu einem kleinen Hügel, wo sich das Sanktuarium befindet.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Polnischer Militärfriedhof in Siekierki (Zäckerick)

Der Friedhof liegt nahe dem Militärmuseum von Stare Łysogórki (Alt-Lietzegöricke). Auf dem Friedhof wurden seit 1973 polnische Soldaten beigesetzt, die während der sog. Berliner Operation 1945 starben. 322 unbekannte Soldaten liegen hier.
Anreise → Wenn Sie aus Siekierki (Zäckerick) kommend nach Stare Łysogórki (Alt-Lietzegöricke) fahren, werden Sie an einem zum Denkmal umfunktionierten Panzer vorbeikommen. Der Friedhof befindet sich etwa 300 m dahinter.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Ruinen des deutschen Friedhofs in Siekierki (Zäckerick)

Reste des stark zerstörten Friedhofs befinden sich rechts der Straße nahe des Dorfes. Nur einige Gräber sind erhalten, keine Inschriften.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Zeremonie zum Jahrestag der Oderüberquerung durch die Polnische Armee 1945 in Siekierki (Zäckerick) und Gozdowice (Güstebiese)

Die jährlich stattfindende Gedenkveranstaltung umfaßt neben Heiliger Messe, Kranzniederlegungen und militärischem Zeremoniell am Militärfriedhof und den Denkmälern in Siekierki (Zäckerick) und Gozdowice (Güstebiese) auch Ausstellungen von militärischem Gerät und Verpflegung aus der Feldküche.
Anreise →
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Ruinen einer alten Fabrik nahe Stara Rudnica (Alt-Rüdnitz)

Ruinen einer alten deutschen Schotterwerk.
Anreise → Wenn Sie aus Siekierki (Zäckerick) kommend in Richtung Stara Rudnica (Alt-Rüdnitz) fahren, dann nach dem Passieren der alte Eisenbahn und der Bahnstation (zu Ihrer Rechten) noch etwa 100 Meter nach der Kurve fahren. Dann rechts abbiegen in den Waldweg. Nach einigen Kilometern finden Sie die Ruinen auf der linken Seite.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Eisenbahnbrücke über die Odra nahe Siekierki

Die Brücke bei Siekierki (Zäckerick) ist die längste Brücke an der Oder. Früher fuhr hier ein Zug der Oderbruchbahn von Wriezen nach Stargard (heute Stargard Szczeciński). Die Brücke wurde am 15.03.1945 von der flüchtenden deutschen Armee zerstört. Nach dem Krieg wurde sie wiederaufgebaut und vom 28. Juni 1957 bis 2. Februar 1982 für Güterzüge genutzt. Von der Brücke bietet sich ein schöner Blick auf die Oder und die Auen. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt sich ein Besuch der Brücke mit Kindern nicht.
Anreise → Wenn Sie aus in Richtung Siekierki (Zäckerick) fahren, werden Sie die Gleise der Eisenbahn queren. Dort geht dann parallel zu den Gleisen eine kleine Straße nach rechts ab (Das Auto koennen Sie an dem ehemaligen Bahnhofsgebäude parken). Nach etwa 300 Metern Fußweg erreichen Sie die Brücke.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Kommentare:

Alle Angaben, insbesondere zu Öffnungszeiten oder Terminen, ohne Gewähr.