Fotos und touristische Informationen über Westpolen

pl en de

WITNICA

(Vietz)

Lage

Witnica (Vietz) ist eine kleine Stadt im Warthebruch etwa 25 km westlich von Gorzów Wielkopolski (Landsberg/Warthe) und etwa 20 km östlich von Kostrzyn (Küstrin).
Witnica (Vietz) ist eine Stadt mit etwa 6800 Einwohnern.
Südlich Witnica (Vietz) kann man das Tal der Warthe, ein unberührtes Gebiet mit Wasserflächen und Wiesen finden. Im Norden befinden sich Wälder. Zur Gemeinde gehören drei Seen, der größte von ihnen (der Jezioro Wielkie (Große See) ist fast 50 Hektar groß und ca. 30 Meter tief).

Geschichte

Das Dorf Vietz (das heutige Witnica) ist vermutlich durch Tempelritter gegründet worden und gehörte seit 1261 zur Mark Brandenburg. Bis zur Säkularisation war Vietz Eigentum von Klöstern, später wurde es dann kurfürstliches Amtsdorf. Im 15. Jahrhundert erhielten die Mönche hier das Braurecht (bis heute gibt es eine Brauerei in der Stadt). Um 1648 war die Siedlung wegen des Dreißigjährigen Krieges so verwüstet, daß sie aufgegeben wurde. Sie entstand neu, als 1648 hier eine Station der Königlichen Postlinie Berlin-Königsberg eingerichtet wurde. Im Jahre 1806 marschiert Napoleon mit seinen Truppen durch Vietz. Bis zum 18. Jhdt. herrschte Landwirtschaft vor, dann setzte eine Industrialisierung ein, es entstanden Webereien, Eisengießereien und Maschinenfabriken. Der Bau der sog. Ostbahn im Jahr 1857 schloß Vietz an das Eisenbahnnetz an. Im Jahre 1935 erhielt das Dorf Vietz die Stadtrechte. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges erhielt die Stadt den polnischen Namen Witnica, basierend auf dem polnischen wic oder witka, eine Weidenart, die man im nahen Wartebruch oft findet. Nach 1945 wurde Witnica mehrfach verschiedenen Wojewodschaften zugeordnet, seit 1998 bis heute gehört es zur Wojewodschaft Lubuskie.

Heute

Witnica (Vietz) ist eine aufblühende kleine Stadt, die es verstanden hat, zahlreiche Investitionen aus dem In- und Ausland anzulocken, was man an den expandierenden Gewerbegebieten erkennt. Besonders zeichnet sich die Stadt durch ihre Offenheit gegenüber der Vergangenheit aus.

Interessante Punkte im Ort:

Kirche zur gesegneten Jungfrau Maria in Witnica (Vietz)

Neogotische Kirche aus dem 1875.
Anreise → Wenn Sie aus Kostrzyn (Küstrin) Richtung Gorzów Wielkopolski (Landsberg/Warthe) fahren, werden Sie durch Witnica (Vietz) kommen. Dort die Straße nach rechts zum Stadtzentrum nehmen.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Alter deutscher Friedhof in Witnica (Vietz)

Auf dem derzeitigen Friedhof befindet sich ein separater Teil mit einer Sammlung alter deutscher Grabsteine in Form eines Lapidariums.
Anreise → Wenn Sie aus Witnica (Vietz) in Richtung Mosina (Massin), Dębno (Neudamm/Nm.) fahren, dann befindet sich der Friedhof am Ende von Witnica (Vietz) auf der rechten Seite.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Witnica (Vietz)

fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Kriegerdenkmal 1. Weltkrieg in Witnica (Vietz)

Denkmal zur Erinnerung an deutsche Soldaten aus Witnica, welche im 1. Weltkrieg den Tod fanden.
Anreise → Aus dem Zentrum von Witnica (Vietz) in Richtung Dębno fahren. Das Denkmal finden Sie im Zentrum auf einem kleinen Platz, bevor Sie die Stadt verlassen.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Privates Militärmuseum in Witnica (Vietz)

Wer hat schon eine Kanone im Vorgarten? Herr Chmielewski aus Witnica hat nicht nur eine und betreibt außerdem ein privates Museum mit Waffen, Ausrüstungsgegenständen und Uniformen insbesondere der polnischen Armee.
Ul. Gen. Sikorskiego 35, Witnica. Öffnungszeiten nach Vereinbarung: Tel. 0048 95 751 53 14
Anreise → Wenn Sie aus Kostrzyn (Küstrin) kommen, dann biegen Sie kurz vor Erreichen des Stadtzentrums von Witnica (Vietz) nach links in die Ul. Gen. Sikorskiego ab. Das Museum befindet sich in der Hausnummer 35 links und ist durch die Kanone im Vorgarten leicht zu erkennen.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Hotel "Lord" in Witnica (Vietz)

ul. KRN 5
66-460 Witnica
Tel: 0048 95 7284532
Fax: 0048 95 7284531
Web: www.hotelwitnica.pl
Anreise → Von Kostrzyn (Küstrin) fahren Sie in Richtung bis Witnica (Vietz), dort ins Zentrum fahren. Das Hotel befindet sich an der Ampelkreuzung im Zentrum links.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Campingplatz Sosny nahe Witnica (Vietz)

Sehr schön gelegener Campingplatz unweit des Jezioro Dlugi (Dolgensee). Es gibt die Möglichkeit, Bungalows zu mieten und Platz für Zelte.
Anreise → Wenn Sie aus nach Witnica (Vietz) kommen, biegen Sie im Zentrum an der Ampel nach links Richtung Sosny ab. Den Campingplatz erreichen Sie nach einigen Kilometern. Er liegt direkt nach dem See links.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Gastronomische Einrichtungen:

Restaurant im Hotel "Lord" in Witnica (Vietz)

ul. KRN 5, 66-460 Witnica
Tel.: 0048 95 7284531
Solides und etwas gehobeneres Restaurant mit guter polnischer und internationaler Küche. Man sollte sich ein wenig Zeit mitbringen. Es finden allerdings nicht selten geschlossene Veranstaltungen statt.
Anreise → Von Kostrzyn (Küstrin) fahren Sie in Richtung bis Witnica (Vietz), dort ins Zentrum fahren. Das Restaurant befindet sich an der Ampelkreuzung im Zentrum links.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Kommentare:

Alle Angaben, insbesondere zu Öffnungszeiten oder Terminen, ohne Gewähr.