Otto, Hartmut     11 02 2012, 00:14

Sehr geehrte Damen und Herren, es ist richtig, daß die Kirche in Niederkränig aus Fachwerk war. Sie wurde genau im Jahre 1700 errichtet. Diese Jahreszahl sowie auch die Buchstaben P.W.M standen auf der Wetterfahne, welche noch 1989 auf dem Kirchturm zu sehen war. Die Buchstaben P.W.M. bedeuten Philipp Wilhelm Markgraf. Er war damals Markgraf von Schwedt, Besitzer des Dorfes und damit auch der Patron (Herr) der Kirche. 1863 wird der damals noch hohe Kirchturm abgetragen und durch einen niedrigeren Turm ersetzt. 1887 wird der Turm mit massiven Mauern unterfangen. Die Reste davon sind heute noch als Ruinen zu sehen. 1890 wurde von den Gebrüdern Dinse aus Berlin eine Orgel in die Kirche eingebaut. Die beiden damals vorhandenen Glocken waren mit einem Johanniter-Kreuz versehen und stammten beide aus dem Jahre 1481. Es gibt sehr schöne Abbildungen dieser Kirche auf alten Ansichtskarten, die man auf der großen Tafel neben der Ruine abbilden könnte. Die Kirche sah auf der Anhöhe, die man damals Schwalbenberg nannte, genauso malerisch aus, wie noch heute die Kirche in Niedersaathen. Hartmut Otto (Kurator der Stiftung Heimatkreisarchiv Königsberg/Neumark)


Rochlitz     8 01 2013, 23:52

Suche ältere Frau, geborene Mund, Elli. Müste jetzt um die 80zig Jahr alt sein, und auch in Niederkränig stannen


Rochlitz     9 01 2013, 16:28

Mein Vater, sucht eine Kinder/ Jugendfreundin Jahrgang um 1924 bis 1928. Eine geborene Elli Mund aus Niederkränig oder Schwedter Umgebung.


Piotr     16 12 2015, 14:10

Interesujące,Milordzie :)


Dodaj komentarz:
(Jeżeli nie widzisz swojego komentarza konieczne może być odświeżenie strony. Wciśnij na klawiaturze klawisze Ctrl+F5)
(Administrator zastrzega prawo do usunięcia komentarzy w przypadku uznania naruszenia dobrych obyczajów, zasad współżycia społecznego oraz w przypadku umieszczenia treści o charakterze reklamowym.)

Imię

Komentarz:

Poniżej wpisz kod z obrazka: