Fotos und touristische Informationen über Westpolen

pl en de

Museen in der Neumark (Auswahl):

In der Neumark gibt es inzwischen eine stattliche Anzahl von Museen, sicher keines mit Weltgeltung, dafür aber weltweit einzigartige wie z.B. ein Wiesenmuseum. Etliche Gemeinden haben kleinere Stadt- bzw. Regionalmuseen, ergänzt durch zum Teil private Sammlungen z.B. von Militärtechnik. In Gorzow Wielkopolski (Landsberg) findet man aber auch Sammlungen von überregionaler Bedeutung.

Regionalmuseum in Barlinek (Berlinchen)

Ausstellung zur Geschichte von Barlinek (Berlinchen) und Umgebung
Anreise → Befindet sich direkt im Zentrum von Barlinek (Berlinchen) gegenüber der Kirche.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Museum der Kultur und Landtechnik in Bogdaniec (Dühringshof)

In einer alten Wassermühle (errichtet 1826, noch heute funktionstüchtig) befindet sich eine kleine, wirklich schöne Ausstellung zum früheren Leben auf dem Land. Wer sich dafür interessiert, wie das Leben von Bauern und Müllern in der Neumark einmal war, sollte diese Ausstellung auf gar keinen Fall versäumen. Zusätzlich lockt die herrliche Umgebung.
Anreise → Fahren Sie aus Kostrzyn (Küstrin) kommend in Richtung Gorzów Wielkopolski (Landsberg/Warthe). Nachdem Sie Witnica (Vietz) durchfahren haben, gelangen Sie nach einigen Kilometern in das Dorf Bogdaniec (Dühringshof). Dort am Kreisverkehr nach links abfahren. Das Museum befindet sich fast am Ortsausgang rechts.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Regionalmuseum in Cedynia (Zehden)

Ausstellung zur Geschichte von Cedynia (Zehden) und Umgebung
Anreise → Befindet sich direkt im Zentrum von Cedynia (Zehden) am Marktplatz.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Das Lebuser Museum in Gorzów Wielkopolski (Landsberg/Warthe)

Das Lebuser Museum befindet sich in der wunderschönen Gründerzeitvilla des deutschen Fabrikanten Gustav Schröder, die für sich alleine schon sehr sehenswert ist. Hier wird anhand einer originalgetreuen Einrichtung sichtbar, wie die Oberschicht zu Beginn des 20. Jahrhunderts lebte. Diverse Ausstellungsstücke, Gemälde, eine Münzsammlung und die im angrenzenden Park ausgestellten Kunstwerke und Exponate der Vergangenheit wie z.B. historische Grabsteine machen einen Besuch wirklich empfehlenswert.
Ul. Warszawska 35, Gorzow Wielkopolski, Webseite: http://www.muzeumlubuskie.pl
Anreise → Wenn Sie auf der Ul. Warszawska durch Gorzów Wielkopolski (Landsberg/Warthe) fahren, dann befindet sich das Museum auf einem kleinen Hügel links.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Museum der Pioniertruppen der 1. Polnischen Armee in Gozdowice (Güstebiese)

Seit 1965 befindet sich das Museum in einem Gebäude, das im April 1945 der Sitz des Kommandeurs der militärischen Operationen im Odertal war. Das kleine Museum enthält Erinnerungsstücke der Operationen der polnischen und der russischen Armee aus dem Frühjahr 1945.
Anreise → Im Zentrum des Dorfes Gozdowice (Güstebiese).
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Wiesenmuseum in Owczary (Ötscher)

Das weltweit wohl einzige Wiesenmuseum in Owczary (Ötscher) informiert über die Flora und Fauna in den Wiesengebieten der Welt und natürlich ganz besonders in der Neumark. In dem kleinen Museum kann der Besucher zahlreiche Schautafeln und Ausstellungsstücke über die Natur der Neumark finden. Und wer es gern praktisch hat, kann danach ein paar kleine Tiere in den Nebengebäuden besichtigen und die Wiesenwelt um Owczary (Ötscher) erwandern.
Anreise → Wenn Sie aus Słubice (Frankfurt (Oder)-Dammvorstadt) kommend in Richtung Górzyca (Göritz) fahren, erreichen Sie das Museum in Fahrtrichtung links in der Mitte des Dorfes Owczary (Ötscher).
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Museum Burg Santok

ul.Wodna 4, 66-431 Santok
Tel. 957316108
täglich geöffnet von 10.00 bis Sonnenuntergang.
Das Museum in einem historischen Gebäude wurde im Juni 1978 eröffnet und 2008 restauriert. weiterlesen ⇒
Anreise → Das Museum liegt neben der Fährstelle an der Warthe.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Erinnerungsmuseum der Polnischen Armee in: Siekierki (Zäckerick)

Das Museum erinnert mit zahlreichen Objekten an die Überquerung der Oder durch die polnische und russische Armee 1945 sowie einige Waffen aus archäologischen Funden im Odertal. Nicht weit von dem kleinen Museum befindet sich ein Panzerdenkmal sowie ein Ehrenfriedhof der Polnischen Armee aus dem 2. Weltkrieg.
Anreise → Aus in Richtung Stare Łysogórki (Alt-Lietzegöricke) kommend, werden Sie ganz bestimmt den Panzer vor dem Museum auf der linken Seite bemerken.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 

Privates Militärmuseum in Witnica (Vietz)

Wer hat schon eine Kanone im Vorgarten? Herr Chmielewski aus Witnica hat nicht nur eine und betreibt außerdem ein privates Museum mit Waffen, Ausrüstungsgegenständen und Uniformen insbesondere der polnischen Armee.
Ul. Gen. Sikorskiego 35, Witnica. Öffnungszeiten nach Vereinbarung: Tel. 0048 95 751 53 14
Anreise → Wenn Sie aus Kostrzyn (Küstrin) kommen, dann biegen Sie kurz vor Erreichen des Stadtzentrums von Witnica (Vietz) nach links in die Ul. Gen. Sikorskiego ab. Das Museum befindet sich in der Hausnummer 35 links und ist durch die Kanone im Vorgarten leicht zu erkennen.
fot
Hier klicken für weitere Fotos! »

 



Alle Angaben, insbesondere zu Öffnungszeiten oder Terminen, ohne Gewähr.